Das BIM-Portal

Digitale Werkzeuge und Methoden für die Bauwelt

Building Information Modeling (BIM) erfordert einen einheitlichen Datenaustausch zwischen allen Akteuren in der Planung, dem Bau und dem Betrieb sowie eine eindeutige, für alle Seiten klar nachvollziehbare Anforderungsdefinition. Mit dem BIM-Portal schafft BIM Deutschland eine Plattform, die genau dies ermöglicht – zentral verfügbar und in einem offenen Datenformat. Das BIM-Portal befindet sich derzeit im Aufbau.

Das BIM-Portal macht zukünftig Informationen, Anwendungen und einheitliche BIM-Daten für alle BIM-Anwender zentral verfügbar. Dazu zählen u.a. interaktive, webbasierte Werkzeuge, Datenbibliotheken und herstellerneutrale Bauteileinformationen.

Das BIM-Portal soll Auftraggeber, Auftragnehmer und Bauprodukthersteller bei der Erstellung von Projekt- und Produktdaten unterstützen. Es liefert Klassifikationen, Merkmale, Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) und Objektvorlagen, die über offene Datenformate unter den Akteuren ausgetauscht werden können. So wird sichergestellt, dass alle relevanten Informationen zu einem Projekt jederzeit zugänglich sind und dass das Einpflegen der Inhalte in die individuelle Planungs- und Bausoftware automatisiert und erleichtert wird.

Das BIM-Portal wird im Jahr 2022 in zwei Phasen in Betrieb gehen. Als erste Komponente soll die Merkmalsdatenbank freigeschaltet werden. In späteren Schritten folgen dann weitere Module wie z.B. der AIA-Konfigurator.

Grundlegende Funktionen sollen allen Nutzern zur Verfügung stehen, und zwar kostenfrei.

Wie funktioniert das BIM-Portal? Das Video erläutert es.

Kontaktformular

captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung und Informationspflicht zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Im Auftrag von:

Teilen E-Mail Xing Facebook Twitter LinkedIn