Aufgaben von BIM Deutschland

Know-how ausbauen, Aktivitäten koordinieren, Wissen teilen

Beraten, gestalten und befähigen – BIM Deutschland unterstützt den Bund bei der Digitalisierung des Bauwesens. Der Bund nimmt so eine Vorbildfunktion für alle Akteure im deutschen Bauwesen auf dem Weg zur Digitalisierung ein.

Unser Ziel ist es, die Digitalisierung des Bauwesens in Deutschland insgesamt voranzutreiben. Deshalb informieren, beraten und vernetzen wir als BIM Deutschland die Akteure im Bauwesen.

Bei unserer Arbeit betrachten wir den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken – das Planen, Bauen, Betreiben und Rückbauen im Hoch- und Infrastrukturbereich. Wir bündeln das Know-how zu Building Information Modeling (BIM), bauen es aus und stellen die erarbeiteten Ergebnisse und Informationen zur Verfügung – sowohl dem öffentlichen Bau als auch der gesamten Wertschöpfungskette Bau. So tragen wir dazu bei, die digitale Transformation der Branche voranzutreiben, und unterstützen dabei, dass der Einsatz von BIM bei Infrastruktur- und Hochbauprojekten sowohl für große Bauunternehmen als auch für kleine und mittlere Firmen realisierbar ist.

Die Implementierung von BIM ist eine herausfordernde Aufgabe. Verschiedenste Bereiche müssen miteinander verknüpft und die Prozesse angepasst werden. Objektkataloge, Richtlinien, Vertragsgrundlagen etc. sind zu erarbeiten und geeignet bereitzustellen. Hierbei unterstützt BIM Deutschland die Fachgruppe BIM-WSV. In die gemeinsame Arbeit bringt BIM Deutschland seine BIM-Kompetenz und -Erfahrung aus der gesamten Wertschöpfungskette Bauen, Planen und Betreiben ein und stellt den fachbereichsübergreifenden Wissensaustausch zwischen den Verkehrsträgern des Infrastrukturbereichs und dem Hochbau her.

Matthias Küßner - Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Zukünftig werden wir Aus- und Weiterbildungskonzepte für den Bundesbau entwickeln, Erfahrungen aus Pilot- und Erfahrungsprojekten zusammentragen und einen Wissenstransfer schaffen, von dem letztlich alle Akteure im Bauwesen profitieren.

Profitieren Sie von unserem Wissen.

Für die Deutsche Bahn ist eine konsequente Digitalisierung entscheidend, um Infrastruktur besser planen, bauen und betreiben zu können. BIM Deutschland entwickelt hierzu wichtige Rahmenbedingungen und hilft damit Infrastrukturbetreibern wie uns, Building Information Modeling zum neuen „Normal“ zu machen.

Dr. Daniel Forsmann - DB Netz AG

Zukunft gestalten, Standards setzen

Eine der Kernaufgaben von BIM Deutschland neben der Erarbeitung und Fortentwicklung von Standards für den Bundesbau ist es, in Abstimmung mit den Standardisierungsgremien eine BIM-Normungsstrategie zu entwickeln, um die Umsetzung von Projekten mit offenen Datenformaten zu ermöglichen und langfristig abzusichern. Dazu arbeiten wir mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN), dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und buildingSMART als Standardisierungsgremien zusammen. Wir bringen uns zudem beratend in internationalen Arbeitskreisen ein.

Ein nützliches Werkzeug: Das BIM-Portal – eine Plattform rund um BIM

Das BIM-Portal ist eine Online-Wissensplattform und das Herzstück unserer Aktivitäten. Es bietet unter anderem Zugang zu Klassifikations-, Merkmal- und AIA -Datenbanken sowie BIM-Objektvorlagen. Derzeit werden die technischen Grundlagen erarbeitet. Eine Veröffentlichung ist im Frühjahr 2022 vorgesehen.

Vernetzung und Dialog fördern

Wir bringen die wichtigen Akteure der Wertschöpfungskette Bau zusammen und schaffen Raum für einen intensiven Austausch. Lernen Sie unsere Veranstaltungen kennen, treffen Sie uns auf den wichtigen Branchenmessen und -konferenzen, kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Im Auftrag von:

Teilen E-Mail Xing Facebook Twitter LinkedIn