Standardisierungsgremien

Begleitung ausgewählter Standardisierungsgremien und Einbringung deutscher Positionen

Übersicht Standardisierungsgremien

Die auf dieser Seite zusammengestellte Liste von Standardisierungsgremien stellt eine Übersicht der von BIM Deutschland begleiteten Gremien mit Bezug zu Building Information Modelling (BIM) dar. Es existieren darüber hinaus national und international weitere Gremien, die auch einen Bezug zu BIM aufweisen aber hier nicht aufgeführt werden. Eine Übersicht über bereits existierende BIM Standards ist z. B. unter https://www.beuth.de/de/online-dienst/bim-normen-online/343254144  zu erreichen. Eine Übersicht von Aktivitäten des DIN ist unter https://www.din.de/de/forschung-und-innovation/themen/bim/mitwirken-bei-bim dargestellt.

Ziele der Beteiligung von BIM Deutschland an Standardisierungsgremien

Strategische Bedeutung

Frühe Beteiligung an der strategischen Ausrichtung und Kenntnisnahme bei neuen Normungsinitiativen der deutschen, europäischen und internationalen Normung zu BIM und das Einbringen nationaler Interessen und Vorarbeiten in die europäische und internationale Perspektive.

 

BIM-Portal des Bundes

Für die Umsetzung des BIM-Portals relevante Themenfelder wie die Definition von Informationsbedarfen (LOIN), Merkmalsdefinitionen und Themen mit Bezug zu open BIM / IFC, sowie weitere relevante Themen wie z. B. Gemeinsame Datenumgebung (CDE).

 

Stärkung BIM im Infrastrukturbereich

Entwicklung auch der BIM-Normen im Infrastrukturbereich im Europäischen Kontext mit Berücksichtigung auch nationaler Interessen.

 

BIM Masterpläne

Einbringung von Positionen von BIM Deutschland in die für die Umsetzung der für die Masterpläne relevanten Themen, wie z. B. Digitaler Zwilling,) die Definition und Nachweise von BIM-Rollen in der Ausbildung usw.

 

Einbringung der Ergebnisse von BIM Deutschland

Einbringung der Arbeitsergebnisse und Entwicklungen von BIM Deutschland, wie z.B. die Ausarbeitung der Anwendungsfälle den Vorarbeiten aus BIM4INFRA (Link?)  in die nationale und internationale Normung.

Mitwirkungsmöglichkeiten/ Teilnahme an Sitzungen für Dritte

Je nach Organisation (z. B. DIN, ISO, VDI etc.) und Gremium gelten verschiedene Voraussetzungen für die Mitwirkung von Dritten. Eine Übersicht für Interessierte an der Mitwirkung in Standardisierungsgremien bietet z. B. eine Informationsseite beim DIN.

Kontakt

Für Fragen zur Gremienarbeit von BIM Deutschland und den dort eingebrachten Themen wenden Sie sich bitte an:

standardisierung@bimdeutschland.de - Ansprechpartner: Herr Richard Sichter.

CEN/TC 442 "Building Information Modeling"

About CEN - CEN-CENELEC

Übergeordnetes Gremium zur Steuerung der europäischen Standardisierung, sowie strategische Entscheidungen zur Ausrichtung der Standardisierung im BIM Umfeld.

Untergruppe/ Arbeitsgremium

Technical Committee (TC), international

Entscheidungsgremium zur Festlegung der Strategie und Organisation für die Arbeit der Fachgremien.

Zyklus: 2x jährlich

News aus den Gremien

Chairman Advisory Group (WG 5), international

Beratungsgremium des Chairmans, bestehend aus den Leitern der aktiven Working Groups zur Vorbereitung von TC Sitzungen.

Zyklus: 2x jährlich

Working Group 2 (WG 2) „Exchange Information“, international

Steuerndes Gremium zur Normung im Bereich der Datenformate, Datenanforderungen und Datenübertragung. Eine weitere Aufgabe des Gremiums besteht in der Übernahme des ISO 16739 Standards IFC in die Normungslandschaft der Mitgliedsstaaten.

Zyklus: 2x jährlich

Task Group 1, international

Task Task Group bestehend aus drei Fachgruppen zur Umsetzung des LOIN (Level of Information Need) Standards bezüglich der Grundlagen, Anwendung und eines Datenschemas. 

Zyklus: 14-tägig

Task Group 4, international

Task Group zur Umsetzung des CDE (Common Data Environment) Standards.

Zyklus: 14-tägig

Working Group 6 (WG 6) „Infrastructure“, international

Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer Übersicht bzw. Roadmap für die besonderen Anforderungen des Infrastrukturbaus.

Zyklus: monatlich

Working Group 8 (WG 8) „Competence“, international

Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines Europäischen Standards bzw. einer Empfehlung für die notwendigen BIM-Kompetenzen, der unterschiedlichen am Bau Beteiligten.

Zyklus: monatlich

Working Group 9 (WG 9) „Digital Twins in built environment”, international

Arbeitsgruppe zur Erarbeitung des möglichen zukünftigen Europäischen Standards für den Digitalen Zwilling, einschließlich einer gemeinsamen Terminologie und Definition.

buildingSMART International bSI

buildingSMART International

Wichtigste internationale Sitzung von buildingSMART, bei der sich alle Arbeitsgruppen ("Rooms" genannt) treffen, arbeiten und sich untereinander koordinieren.

Untergruppe/ Arbeitsgremium

buildingSMART Technical Summit, international

Wichtigste internationale Sitzung von buildingSMART, bei der sich alle Arbeitsgruppen ("Rooms" genannt) treffen, arbeiten und sich untereinander koordinieren.

Zyklus: 2x jährlich

buildingSMART Techn. Steering Group (SCTE), international

Komitee zur Begleitung und Steuerung der technischen Entwicklungsprojekte bei buildingSMART International (bSI). 

Zyklus: 2x jährlich vorort, monatlich online

buildingSMART Working Group IDS, international

Projektgruppe zur Erarbeitung und Evaluierung (Prästandarisierung) der Information Delivery Specification (IDS). 

Termine: 14.07.2022  |  Zyklus: 14-tägig

Gremienbericht: download

buildingSMART openCDE API, international

Projektgruppe zur Erarbeitung und Evaluierung (Prästandarisierung)der openDocument API Spezifikation.

buildingSMART Deutschland

Startseite | buildingSMART Deutschland

Der Verein buildingSMART ist der Branchenverein zum Thema open BIM. Neben einer Vielzahl von Aktivitäten ist hier u.a. die Verkehrswegegruppe aktiv in der Vorstandardisierung von BIM-Informationsanforderungen tätig und entwickelt den BIM-Klassenkatalog. Generell sollten die relevanten Aktivitäten bei buildingSMART reflektiert werden.

Untergruppe/ Arbeitsgremium

Verkehrswegegruppe des bS Germany, national

Projektgruppe, die an einem Klassenkatalog für Verkehrswegeplanung arbeitet.

DIN 005-13FBR „Building Information Modeling“

NABau (din.de)

Fachbereich zur Erarbeitung der deutschen Normen und Richtlinien gemeinsam mit dem VDI und zur Vertretung von Deutschland bei der internationalen und europäischen Normung in ISO und CEN.

Untergruppe/ Arbeitsgremium

Fachbereichsrat, national

Fachbereichsrat zur Koordination von Arbeiten mit dem VDI BIM Koordinierungsrat. 

Zyklus: 3x jährlich Hybrid

nationale Vertretung bei ISO/TC 59/SC 13, international

Technisches Komitee zur Abstimmung der Ausrichtung internationaler BIM-Standards. 

Arbeitsausschuss (AA) „Strategie“, national

Arbeitsausschuss zur Spiegelung der meisten internationalen Gremien in ISO und CEN, Unterstützung der strategischen Ausrichtung der BIM-Standardisierung und Erarbeitung der übergeordneten Themen, wie die Begriffe oder Abhängigkeiten zwischen
Standards.

Arbeitsgruppe zur Begriffsdatenbank, national

Arbeitsgruppe zur Erarbeitung der Begriffsdatenbank und Erstellung einheitlicher Begriffsdefinitionen. 

nationale Vertretung bei ISO/TC 59/SC 13/TF 02, national

Arbeitsgruppe zur Formulierung der Normungsstrategie auf der internationalen Ebene. Deutschland ist über DIN durch diesen Arbeitsausschuss vertreten. 

nationale Vertretung bei CEN/TC 442/WG 10, national

Arbeitsgruppe zur Formulierung der Normungsstrategie auf der europäischen Ebene.  Deutschland ist über DIN durch diesen Arbeitsausschuss vertreten.

VDI – Verein Deutscher Ingenieure e.V. VDI

vdi.de

Der VDI – Verein Deutscher Ingenieure e.V. wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen und sorgt so für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 135.000 Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. 

Untergruppe/ Arbeitsgremium

Fachausschuss BIM, national

Fachausschuss zur Erarbeitung der deutschen Richtlinienreihe VDI 2552 zu BIM. Arbeitet eng mit dem Fachbereich BIM des DIN-NABau zusammen.

NEU

Hier kommt eine neue Untergruppe hin

VDI/DIN EE 2552 BIM-AWF Teil 12.2, national

Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von VDI Expertenempfehlung 2552 Blatt 12.2 mit Metadaten für die Identifikation von BIM Anwendungsfällen. Diese Metadaten sollen das Anlegen von standardisierten Filtern für Anwendungsfälle ermöglichen und damit auf Webplattformen eingestellte Anwendungsfallbeschreibungen gezielt und effizient wiederauffindbar zu machen.

Termine: 12.01.2023  |  Zyklus: ca. einmal monatlich

Gremienbericht: download

Kontakt

Für Fragen zur Gremienarbeit von BIM Deutschland und den dort eingebrachten Themen wenden Sie sich bitte an:

standardisierung@bimdeutschland.de - Ansprechpartner: Herr Richard Sichter.

Im Auftrag von:

Teilen E-Mail Xing Facebook Twitter LinkedIn